Archiv der Kategorie: Damen 2

Damen HV Weisenau 2 – HC Gonsenheim 3 17:17 (9:7)

„Mann, Mann, ihr macht was mit mir“, so der Kommentar des Schiedsrichter nach dem Abpfiff und fasste damit sehr treffend die spannende Schlussphase des gestrigen Spiels gegen den Tabellenführer aus Gonsenheim zusammen. SR Eugen Bauer, der sich eigentlich nur aufgrund des vorangegangen Spiels unserer ersten Herren in der GSW befand, sprang dankenswerterweise spontan für den eigentlich angesetzten, nicht erschienenen Schiri ein und ermöglichte so überhaupt erst, dass unser Spiel stattfinden konnte.

Aber nun der Reihe nach. Nachdem wir den bis dato fast ungeschlagenen Gonsenheimerinnen im Hinspiel einen Punkt abluchsen konnten, wollten wir auch im Rückspiel alles daran setzen, den Sieg nicht leichtfertig den Gästen zu überlassen. Von Beginn an waren wir konzentriert, waren nur in der Abwehr nicht immer früh genug am Gegner, weshalb die Gonsenheimerinnen durch zwei Siebenmeter in Führung gehen konnten. Über ein 3:5 und 6:6 gelang es uns dann sogar, bis zur Halbzeitpause einen zwei-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Wach sein, dran bleiben und nicht nachlassen, so der Auftrag unseres Coaches Philipp in der Kabine.

In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter, immer wieder wechselte die Führung und bis zur letzten Sekunde war nicht klar, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Einige technische Fehler, zu viele Siebenmeter und Phasen, in denen wir uns dem Tempo der Gäste anpassten und nicht schnell genug nach vorne spielten, verhinderten, dass wir am Ende als Sieger da standen. Unterm Strich also ein ausgeglichenes, nicht immer schönes Spiel mit verdienter Punkteteilung. Danke, Katja und Svenja, für eure Unterstützung!

Kommenden Samstag geht es im nächsten „Heimspiel“ gegen die Mädels vom MTV 1817, allerdings in der Halle der BBS (Anpfiff 16 Uhr).

Für den HVW kämpften:

Hollm, S. Koplin (Tor) – J. Casper, N. Fischer (2/1), H. Geschwind (1), K. Heilmann, M. Jung, I. Kittles (4), I. Kleinert (2), C. Neumann, J. Stumpf (3), K. Wichmann, A. Zenker (5/3)

Damen HV Weisenau 2 – HC Gonseheim 3

Damen HV Weisenau 2 – HSC Ingelheim (16:21)

Voll motiviert starteten die Spielerinnen der HV Weisenau in das Spiel gegen Ingelheim am Sonntagnachmittag. Von Anfang an setzten sie die Vorgabe der Trainer um und spielte eine energische und kampfbetonte Abwehr. Die so erarbeiteten Bälle wurden zu Beginn jedoch teilweise durch unkonzentrierte Abschlüsse verschenkt, was sich in einem Spielstand von 7:4 zeigte. Dies besserte sich jedoch und es gelang den Spielstand zu drehen und bis zur Halbzeitpause sogar einen Vorsprung von vier Toren zu erarbeiten (8:12) „Noch ist nichts gewonnen!“ wurde in der Halbzeitansprache gewarnt. Tatsächlich gelang es die Konzentration bis auf einige wenige schwächere Minuten aufrecht zu erhalten wodurch ein äußerst zufriedenstellendes Endergebnis von 16:21 erreicht werden konnte.

Für den HVW spielten:
H. Hollm (Tor) – F. Daud (3), N. Fischer (1), L. Winter, I. Kleinert, M. Jung, J. Stumpf (6), C. Fintsche, I. Kittels (3), K. Wichmann (3), A. Zenker (5/1)