Herren 2

H.v.l.n.r.: Stefan „Lefty“ Schek-Becker, Moritz „der GROSSE“ Bauer, Johannes “Hiller“ Hilkert,
Sebastian „Stasi“ Egerland,
Olli „Perser“ Teppich, Sascha „Altmeister“ Riemann

V.v.l.n.r.: Niklas „der Turm“ Weiß, Martin „New Girl“ Müller, Thomas „Malle“ Dörfler, Roland „la panthère“ Thrimoson, David „LeBron“ Bott, Christian „die Sperre“ Jung, Philipp „Dr. Bartfracé“ Wilisch,
Peter „Verbandspfeife“ Schmidt (Trainer)
Es fehlen: Frederik „Achillessehne“ Hax, Marcel „Ich geh‘ da jetzt durch“ Mann, Till „langer Hafer“ Holzhäuser,
Stephen „das Gewissen“ Weinand, Harold „das letzte Schaf“ Krimmel

Trainingszeiten

  •  Jeden Dienstag von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr
    Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule, Hechtsheimer Straße 31, 55131 Mainz
  • Jeden Freitag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
    Friedrich-Ebert-Schule,

Daten zur Saison

Trainer

Trainer: Peter Schmidt

Co-Trainer: Kevin Knieps

Vorbericht Saison 2017/18

Schwitzende Leiber reiben sich aneinander, Männer brechen mit schmerzverzerrten Gesichtern zusammen nur um sich Sekunden später und mit einem feisten Grinsen wieder zu erheben, Menschen in Trainingsjacken brüllen zusammenhanglose Halbsätze durch Sporthallen, Menschen in Freizeitkleidung entladen den über die Woche aufgestauten Frust geifernd in Richtung der Schwitzenden, die Neonröhren und Notausgangsschilder strahlen um die Wette, Bälle rollen, fliegen und bekommen Butterbrote für den langen Weg zum gegnerischen Strafraum geschmiert. Männer, Frauen, Kinder, freut euch, es wird wieder Handball gespielt!

Auch in der GSW haben wir wieder die Harztöpfe poliert und im Sommer 5 Kilo zugenommen. Wir freuen uns auf eine neue Saison mit bekannten Gesichtern in neuer Zusammensetzung. Verbandspfeife Peter Schmidt hat die Schuhe geschnürt, das Polohemd gebügelt und wird in der Spielzeit 2017 / 2018 unsere Zweitvertretung schleifen. Saisonziel? Farm-Team für die Erste sein, Spaß am Handball haben und ihr wisst ja, Montag müssen wir alle wieder arbeiten. Das Humankapital für dieses Unterfangen besteht aus einigen ganz jungen und einigen ganz erfahrenen Spielern. Schmidt wird bei der Teamfähigkeit ansetzen um den Haufen auf Linie zu bringen.

Peter Schmidt ist ein echtes HVW-Urgestein und wir freuten uns sehr, dass er sich nun auch als Trainer in den Dienst des Vereins stellt. Neben der Vorstandsarbeit war er auch immer wieder bei der Organisation von Kerb oder Saisonabschluss ganz vorne mit dabei. Als Schiedsrichter macht er ebenso seit Jahren eine gute Figur auf dem Feld Und mit gut 40 Jahren Handballerfahrung als Aktiver ist er der richtige Mann um die Zwodde durch die B-Klasse zu führen. Und wenn das mit der Verletzungsfreiheit doch nicht funktioniert kann Coach Peter noch jederzeit selbst in die Patte greifen. Von der Zweiten Mannschaft der vergangenen Saison sind nur wenige als Stammkräfte verblieben. Für Schmidt heißt es für die Runde also „auf ein Neues“. Er will die Klasse halten und ein funktionierendes Team formen

Für diese Aufgabe hat er in dieser Saison einen bunten Strauß Spieler zur Seite gestellt bekommen, dem es in der Vorbereitung seine Philosophie vom Sport des Bernhard Kempa einzuimpfen galt. Dabei kamen die guten alten Liniensprints ebenso zum Einsatz wie Grundlagentraining mit und ohne Ball und das Einstudieren neuer Spielzüge. Aus den Resten der letztjährigen Zweiten, einigen Neu- und Wiedereinsteigern und dem alten Eisen der Ersten unter Martin Adolph entstand so eine Mannschaft die mit etwas Glück einen guten Mittelfeldplatz belegen kann. Die Stimmung beim Training und beim Bier danach ist jedenfalls von Anfang an sehr gut gewesen und wir freuen uns diese in eine neue Saison mitzunehmen.

 

Auf eine gute Runde, Ihr Bube!