Schlagwort-Archive: TuS Kirn 2

Damen HSV Sobernheim 2 – HV Weisenau 16:20 (11:9)

Während sich die Herren des HVW noch immer in der Vorbereitungsphase befinden, hat die Damenmannschaft bereits ihr zweites Spiel erfolgreich bestritten! Schon die Motivationsansprache im Training war deutlich gewesen: Wir fahren nach Sobernheim um zwei Punkte nach Hause zu holen! Es galt, den Schwung des letzten Spiels mitzunehmen und an unsere Leistung anzuknüpfen.

„Wir dürfen die ersten zehn Minuten nicht verschlafen!“ lautete die Ansage von Trainer Kevin Knieps kurz vor dem Anpfiff, doch zwei von der gegnerischen Torhüterin gehaltene 7m in der Anfangsphase verschafften den Sobernheimerinnen einen großen Motivationsschub, sodass sie sich ab der 7. Spielminute kurzzeitig absetzten. Jetzt hieß es beißen und dran bleiben! In der 20. Minute erkämpften wir uns den Ausgleich zum 8:8 und gingen kurz darauf sogar in Führung. Doch die Mädels des HSV nutzen unsere Fehler im Angriffsspiel für schnelle Tore und auch zwei weitere Fehlversuche vom 7m-Punkt trugen dazu bei, dass wir mit einem Rückstand von 11:9 in die Kabine gingen.

In der zweiten Halbzeit galt es also umso mehr, unsere Erfahrung und unser Können auszuspielen, Lücken zu erarbeiten und in der Abwehr weiterhin zuzupacken. Mit dem Ausgleich von 13:13 rückten die 2 Punkte wieder in Reichweite. Der gegnerische Trainer zückte die grüne Karte. Doch unsere Abwehr stand von nun an wie eine Wand. Nur noch drei Treffer konnten die Gegnerinnen in den letzten zwanzig Minuten im Weisenauer Tor versenken. Gleichzeitig wurde unser Angriffsspiel effektiver und auch die 7m-Quote stimmte endlich, sodass wir die Partie schließlich mit 16:20 für uns entscheiden konnten!

Jetzt tun wir es erst mal den HVW-Männern gleich und erholen uns etwas von den ganzen Strapazen. Wartet, von welchen Strapazen erholen sich die Herren noch gleich?! Egal… Für beide Mannschaften geht es am Sonntag, den 21.10., (wieder) los:

Herren TuS Kirn 2 – HVW, 12:00 Uhr, Kyrau, Kallenfelser Straße 71, 55606 Kirn

Damen TSV Schott Mainz – HVW,  13:15 Uhr, Otto-Schott-Halle, Karlsbaderstraße 23, 55122 Mainz

Wer den HV Weisenau auswärts unterstützen möchte, der muss sich an diesem Wochenende also leider für eine Mannschaft entscheiden. Die Wahl, ob ihr nach Kirn fahren oder doch lieber im Mainzer Stadtgebiet bleiben wollt, überlassen wir natürlich euch 😉

Es kämpften für den HVW: Kevin Knieps (T), Svenja Koplin (TW), Kristin Grunz (2), Farsana Daud (2), Katja Heilmann (2), Kristina Wichmann, Nadine Fellinghauer (3/1), Jessica Sagan (2), Anne Brombach, Sandra Traulsen (7/3), Cindy Kleine, Katrin Braun, Isabelle Kittles (2)

Herren TuS Kirn 2 – HV Weisenau 1 14:23 (7:12)

Nach einer äußerst knappen und unnötigen Niederlage in Bretzenheim Anfang Februar und einem Pflicht-Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Saulheim vergangenen Sonntag meldet sich die Herren 1 nun endlich mit Erfolgsnachrichten aus dem fernen Kirn.

Nun gut, über die berühmt berüchtigten ersten 10 Minuten à la HVW haben wir an dieser Stelle zu Genüge berichtet. Diese lieferten wir in Kirn ebenfalls ab. Bis Coach Peter Schmidt in der 9. Spielminute bei einem Stand von 5:2 eine Auszeit nahm, um uns die Köpfe zu waschen und uns damit endgültig wach zu rütteln. Danach gelangen den Kirnern in der ersten Hälfte noch genau 2 Buden (in Worten: zwei). Halbzeitstand 7:12. Maßgeblich verantwortlich für das Scheitern der Kirner Offensive war neben unserem flinken und aggressiven Abwehrverbund natürlich unser Torhüter und „Man of the Match“ Eric Sibürge, der mit unzähligen Paraden dem Gegner die Luft aus den Segeln nahm. Auch die Feldspieler waren ganz passabel, sodass wir unseren direkten Tabellen-Nachbarn mit 14:23 von der Platte fegen konnten.

Mit diesem Sieg haben wir uns einen Platz im Mittelfeld zurück erkämpft. Klares Ziel für die noch ausstehenden Partien ist nun das obere Tabellendrittel. Aber gut Ding will Weile haben, deshalb gönnen wir uns zunächst ein paar spielfreie Wochenenden, um dann nach Ostern dem Mainzer TV von 1817 frisch, fromm, fröhlich und frei die Stirn zu bieten. (Sa. 07.04.2018, 18:00, Schlossgymnasium Mainz, Diether von Isenburg Straße, 55116 Mainz)

es siegten für den HVW: Eric Sibürge (TW und geiler Typ), Sebastian Spengler (4), Simon Ptaschnik (1), Alexander Ubl (2), Frank Siemon (9/5), Moritz Kolb (3), David Theysen (1), Rainer Panusch (1), Tim Werner (2) und David Bott